SmartHome für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

SmartHome für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

„Beim SmartHome geht es nicht um technische Spielereien, sondern um sinnvolle Lösungen.“, so Thomas Jäger, CEO von JÄGER DIREKT. Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität bedeuten SmartHome-Lösungen weit mehr als einen Komfortgewinn. Intelligente Technologien können als lebenserleichternde Maßnahme eingesetzt werden, die Sicherheit und Eigenständigkeit bedeuten. In einem Artikel der Bausparkasse Schwäbisch Hall „Zwischen Hygge & Hightech“ wird dieses wichtige Thema aufgearbeitet. Dabei wird auch auf die intelligente Gebäudetechnik OPUS greenNet verwiesen, die sich durch die Möglichkeit des renovierungsfreien Nachrüstens gut für ein smartes Update eignet.

 

Hier geht’s zum vollständigen Artikel.

 

Bildquelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG (2019).